8. Dezember 2011

Kein Kampfgewinn beim Grand Slam in Tokio

GS TokioVon Freitag bis Samstag findet der letzte Grand Slam des Jahres in Tokio statt. Beim ehemaligen Kano Cup gehen neben allen japanischen und zahlreichen internationalen Topstarsg auch die heimischen Asse auf Punktejagd für die Olympiaquali.

Kampfplan: (Vorrunden ab 1:30 Uhr, Finalblock ab 9:30 Uhr).

Freitag: -60 (Ludwig Paischer), -66 (Georg Reiter); -48, -52

Samstag: -73 (Peter Scharinger), -81, -90; -57 (Sabrina Filzmoser), -63 (Hilde Drexler)

Sonntag: -100, +100; -70, -78, +78

Live-Ergebnisse

Live-Übertragung

 

 

Ergebnisse:

Ludwig Paischer verliert nach einem Freilos seinen ersten Kampf gegen den jungen Japaner Takato.

Georg Reiter startet ebenfalls mit einem Freilos und kann gegen Rok Draksic (SLO) auch ein Yuko verbuchen, muss sich am Ende aber ebenfalls geschlagen geben.

Am ersten Tag holt Japan nicht nur in allen vier Kategorien den Tagessieg, es steht auch in jeder Gewichtsklasse mindestens ein zweiter am Podest.  Bis 60 kommen sogar alle vier Medaillengewinner aus dem Land der aufgehenden Sonne.

Sabrina Filzmoser gelingt die Revanche gegen Ishikawa nicht und muss sich wie zuletzt in Amsterdam der jungen Japanerin geschlagen geben.

Peter Scharinger verliert gegen den ehemalinge Asienmeister -66 Kim (KOR) ebenfalls in der ersten Runde.

Hilde Drexler unterliegt gleich zu Beginn Yasumatsu.

Da am letzten Tag keine Österreicher mehr am Start sind endet das Turnier ohne heimischen Kampfgewinn. Die nächste Chance gibt es aber schon nächste Woche beim Grand Prix in Quingdao (CHN).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Judoteam Salzkammergut

Die Kompetenz für Judo Breitensport im Salzkammerugt.
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram